Montags kochen mit Kochjulinchen

alles über Filme, Serien, Bücher usw.
Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 26.04.2021, 09:32
" Romanesco mit Rührei " für 2 Personen

Ich nehme:

1 Romanesco ( Zwischen Blumenkohl und Broccoli geschmacklich )
3 Eier
8-10 mittelgroße Kartoffeln
1 Päckchen Thomy Soße Hollandaise ( die Nr. 1 ) steht auf der Verpackung

Ich wasche den Romanesco, Man kann den Romanesco entweder im ganzen lassen, bis auf das untere Stück, den Strunk, den schneide ich ab.
Alternativ:
Die kleinen Röschen einzeln abschneiden.
Dann setze ich etwas Wasser auf, ( soviel, das der Romanesco bedeckt ist ) und gebe Salz dazu, etwas einen kleinen halb vollen Teelöffel, und wenn das Wasser kocht, dann mache ich den Romanesco hinein. Aber vorsichtig, es ist kochendes Wasser.

Die Soße Hollandaise lasse ich nur warm werden. Sollte nicht kochen.
Ich koche die Kartoffeln bis sie gar sind, je nach Sorte und Größe etwa 9-12 Minuten.
Erst wenn das alles gar und gekocht ist, mache ich die Rühreier. Ich schlage drei Eier in einer kleinen Schüssel auf. Ich würze mit Salz und Pfeffer nach Bedarf. Dann lasse ich Fett in der Pfanne heiß werden und gebe die Eier dazu. Es stockt und mit einem Schieber stocke ich es so lange bis es durch gebraten ist.
Tipp:
Dazu passt: auch: gekochte Eier und statt der Hollandaise Soße bräunt man Paniermehl. Etwas Salz und Pfeffer darüber streuen, das schmeckt ebenfalls gut.

Zum Nachtisch gibt es 1 Mandarine

Und nun guten Appetit
Eure Kochjulinchen
Zuletzt geändert von Kochjulinchen am 03.05.2021, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 03.05.2021, 10:07
„ Champignon mit Reis „ für 2 Personen

Ich nehme:

1 Schale Champignon ( 250 g )
( Anmerkung: Champignons sind nicht nur köstlich, sondern auch sehr gesund wegen der vielen Vitamine. Laut Pilzberatungsstelle Wolfgang Bivour sollte man dennoch nicht mehr als 250 g davon in der Woche essen, wegen der Schwermetalle, Text entnommen aus dem Internet )
2 Becher Süße Sahne
1 Beutel Reis ( bei großem Appetit 2 Beutel )
Gemüsebrühe


Champignons waschen und die Haut etwas abschaben, also so mache ich es. Manche waschen und bürsten dabei die Champignons unter dem Wasser. Anschließend in Scheiben schneiden. Etwas Fett in die Bratpfanne geben und braten bis sie etwas weich sind, je nach Ofen etwa 8 – 10 Minuten. ( Champignons verlieren viel Wasser, verdunstet aber je länger sie gebraten werden )

Dann gieße ich 2 Becher süße Sahne hinein und gebe einen guten Esslöffel Maggi Gemüsebrühe dazu. Ich rühre etwas Mehl an und zwar eineinhalb Teelöffel. Verrühre das Mehl mit Wasser und gebe es dazu. Etwa 6 Minuten alles köcheln.
Reis in kochendes Wasser legen, je nach Sorte ca. 10 Minuten. Ich nehme den Basmati Reis im Beutel.

Tipp:
Man kann auch Kartoffeln, Püree oder Nudeln dazu kochen.

Wer gerne Zwiebel mag, klein schneiden und mit den Pilzen mit braten.


Zum Nachtisch gibt es Joghurt Dessert mit Frucht

Und nun guten Appetit

Eure Kochjulinchen

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 03.05.2021, 12:41
Heute am Montag den 03.05.2021 habe ich auch mein Tagesgericht, Champignons mit Rührei eingestellt.

Nun ein Rezept für Mürbeteig, ca. 80 Plätzchen, zum Feiertag
„Mürbeteig„ für 2 Personen


Ich backe Kekse oder auch Plätzchen genannt, aus Mürbeteig, wie jetzt zum Muttertag ( 09.05.2021 ) und das alles mit wenigen Zutaten. Beim selber backen weis man den Inhalt, schmeckt mir einfach besser, und spart sich dabei noch Geld.
Zu Feiertagen zB. hat man schon festgestellt, das die Preise doch etwas mehr in die Höhe gehen.
Ich nehme: nach dem Motto 1 2 3
Bedeutung:

1 steht für einen Anteil 100 Gramm Zucker
2 steht für einen Anteil für 200 Gramm Butter
3 steht für einen Anteil von 300 Gramm Mehl
Plus
zusätzlich 1 Ei
und 2 Eigelb zum bestreichen ( aber nur wenn am Backende kein Puderzucker verwendet wird ).

Je nach Förmchen werden das so um die 80 Plätzchen. Habe ich heute schon für Sonntag gebacken.

Ich mache alle 4 Zutaten in eine Rührschüssel und nehme den Mixer mit den Knethaken. So 3 Minuten rühre / knete ich herum. Der Teig ist leicht krümelig, nichts schlimmes, dann nimmt man die Hände und drückt mit den Handballen alles zu einem glatten Teig. Zum Schluss wie einen Ball formen. Dann andrücken und die Teigrolle, etwas mit Mehl einreiben, und ausrollen.

Dann steche ich mit hübschen Motiven in den ausgerollten Teig. ( Da hat man meistens neutrale Ausstechformen von Weihnachten wie Herzchen, Mond, Hase oder so ) Anschließend pinsel ich mit dem Eigelb darüber.

Den Ofen auf 175 Grad Ober und Unterhitze, mittlere Stufe das belegt Blech hinein stellen. ( Eigenen Backofen aber beachten. ) Die Backzeit liegt bei ca. 10 Minuten. ( Bei meinem Ofen )

Tipp:
Hat man keine Ausstechformen, dann kann man kleine Gläser nehmen und einen runden Keks ausstechen. Man muss sich nur zu helfen wissen.
Dann kann man die Kekse auch nach dem backen mit angerührtem Puderzucker ( es gibt auch fertige Päckchen zu kaufen ) über die Kekse machen und ein klein wenig von bunten Streuseln darüber streuen. Falls Puderzucker genommen wird, dann erübrigt sich das bestreichen mit Eigelb.


Und nun guten Appetit

Eure Kochjulinchen

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 10.05.2021, 08:41
„ Milchreis mit Apfelmus „ für 2 Personen

Ich nehme:

1 Liter Milch
250 Gramm Milchreis
1 kleines Glas Apfelmus
1 Esslöffel Zucker


Ich bin ein gebranntes Kind. Also so wie ich den Milchreis koche damit er nicht anbrennt, ist folgender Maßen:

Ich schütte einen Liter Milch in einen Topf, füge den Milchreis und 1 Esslöffel Zucker dazu. Je nach Ofen stelle ich die Milch mit dem Reis an, aber nicht zu stark die Herd Platte anmachen. Mein Herd hat 6 Stufen, also gebe ich bis die Milch kocht, die Stärke 5 an und sobald diese kocht, dann schalte ich sofort auf Stärke 3. Wichtig: Ich rühre von Anfang an den Reis mit einem
Pfannenwender und berühre dazu auch den Boden um den anklebenden Reis gleich zu lockern.
Auf gar keinen Fall aufhören mit dem rühren.

Die reguläre Kochzeit bei meinem Ofen beträgt 22 Minuten.

Es besteht die Möglichkeit, den Reis nicht 22 Minuten kochen zu lassen, sondern nach 12 Minuten die Herdplatte aus zu drehen und den Kochtopf von der Kochstelle zu nehmen. Der Deckel bleibt aber drauf und die Restwärme lässt den Milchreis ganz in Ruhe weich werden.
Letztendlich kommt man auch da auf 22 Minuten bis der Reis weich ist.

( Funktioniert bei mir immer )
…………………………………………………………………………………………………….
Aus dem Internet entnommen.
Welches Material für Pfannenwender?
Beim Kauf eines Pfannenwenders kommt es vor allem auf zwei Aspekte an. Zum einen muss man auf das Material achten. Ein gutes Modell sollte aus hitzebeständigem Kunststoff, Silikon oder Holz bestehen. So verhindert man, dass der Pfannenwender das Geschirr zerkratzt oder bei zu hohen Temperaturen kaputt geht

Tipp:
Ich koche immer eine kleine Zimtstange mit.
Nehme diese aber sofort nach dem kochen heraus.

Dazu gibt es Apfelmus aus dem Glas.

Und nun guten Appetit

Eure Kochjulinchen

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 17.05.2021, 09:12
„ Pizza „ für 2 Personen
Zwei Möglichkeiten die ich aufzeige:
1. Pizzateig selber machen
oder aber:
2. Fertige Pizza ( 2 Stück) a 185 Gramm von Dr. Oetker ( Ich kaufe Tomate Mozzarella mit Pesto ) Backofenzeit siehe auf der Rückseite des Kartons. Schmecken mir sehr lecker und man hat nicht den Stress mit den ganzen Zutaten und alles was damit noch zusätzlich zusammen hängt.

Nun zum selber backen:

Grundteig für Pizza 2 Personen:
-Mehl 350 Gramm
-Fertige Hefe 1 Päckchen ( Achtung, es gibt Trockenhefe die nicht im Wasser aufgelöst werden muss )
-1 flachen Teelöffel Salz
-1 Teelöffel Olivenöl
-1 Dose Pizza Tomatensosse
-1 Beutel Streukäse Mozzarella und 1 Beutel Pizza Streukäse
-180 ml gekochtes Wasser
- Tomaten nach Wunsch in Scheiben schneiden, und diese Scheiben dann später auf den ausgerollten Teig legen
Ich beginne:
-Mehl in eine Rührschüssel geben
-Hefe darüber streuen und mit dem Mehl vermischen
-Salz und Olivenöl dazu fügen
- Das heiße Wasser dazu gießen
Und nun den Mixer mit Knethaken betätigen. Der Teig wird nun in der Schüssel herum gerührt. Pizzateig ist etwas hartnäckig, aber es müssen alle Zutaten gerührt werden, bis kein Rückstand vom Mehl in der Schüssel ist. Mit dem Handrücken noch einmal kneten. Den Teig in drei Teile gleichmäßig schneiden und eine Kugel formen. Ich nehme dann drei Schüsseln und verteile die abgeschnittenen Teile in den Schüsseln. Dann lege ich über jede Schüssel ein Handtuch und stelle diese warm, zB. unter die Heizung. Nach etwa 3 Stunden ist der Teig wenn alles richtig verrührt wurde, etwas aufgegangen.
Zuerst nehme ich die erste Schüssel vor. Ich drücke mit voller Kraft den Teig damit ich ihn ausrollen kann. Ich habe extra kleine Stücke zubereitet, damit ich etwas weniger Kraftanstrengung benötige als an einem großen Stück.
Dann mache ich die Pizza Tomaten Soße darüber. Jetzt streue ich Pizza Streukäse darüber. Dann belege ich das Stück mit Tomaten. Danach noch den Streukäse Mozzarella.
Ofen U und O stellen und auf 200 Grad vorheizen, Jetzt benötigt die Pizza ca. 10 Minuten. ( Bei meinem Ofen ) Der Rand muss goldbraun sein. Das mache ich alles auch bei den anderen beiden Teig Stücken in den Schüsseln.

Tipp:
Wer die fertige Pizza lieber mag: Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen zu kaufen wie z.B. auch Käse oder Thunfisch.


Zum Nachtisch gibt es heiße Kirschen aus dem Glas

Und nun guten Appetit
Eure Kochjulinchen

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 24.05.2021, 09:15
„ Linsensuppe „ für 2 Personen

Ich nehme:

Am liebsten nehme ich die Teller Linsen von Müller`s Mühle 500 g. Packung. Diese Linsen sins eine erlesene Qualität.
Hat meine Mama schon gekocht. ( lecker )

1 Karotte
2 mittelgroße Kartoffeln
1 gehäufter Esslöffel Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter ( gehört zu den klassischen Linsensuppen, aber nur wer den Geschmack auch mag )

Ich beginne mit dem kochen:

Auf der Verpackung steht: 3 Teile Wasser und 1 Teil Hülsenfrucht. Ich nehme aber 4 Teile Wasser denn bei 3 Teilen kochen die Linsen so auf das man wenig Flüssigkeit hat. Als Maßeinheit nehme ich die Kaffeetasse ( 250 ml ) und mache die 2 Lorbeerblätter mit hinein.
Die Linsen benötigen ca. 45 Minuten, und unbedingt beachten, das man erst am Ende der Kochzeit die Linsensuppe würzt. Ich setze die Linsen mit dem Wasser auf und lasse diese 20 Minuten kochen.

In der Zeit schäle ich die Karotte und schneide kleine Würfel/Stücke.
Nach den 20 Minuten mache ich die Karotte zu den kochenden Linsen und lasse diese weitere 10 Minuten kochen.
In der Zeit schäle ich die Kartoffeln und schneide auch diese in kleine Würfel/Stücke.
Nach den weiteren 10 Minuten mache ich die Kartoffeln zu den kochenden Linsen und lasse diese weitere 15 Minuten kochen.

Jetzt sind 45 Minuten vorbei. Ich würze nun mit einem großen Esslöffel Gemüsebrühe und nehme jetzt die 2 Lorbeerblätter aus dem Topf.

Etwas Dicke in die Suppe bekommt man dann mit einem Teelöffel Mais Speisestärke. Die Mais Speisestärke wird zuerst in wenig kaltem Wasser aufgelöst und dann kommt das gerührte in die Suppe mit hinein. Ich nehme einen Teelöffel Maisstärke und löse diese mit wenig kaltem Wasser auf.

Tipp
Wer gerne Wurst ist, hierzu passen Wiener Würstchen ( Wienerle ) oder aber gebratenen Speck.

Zum Nachtisch gibt es Buttermilch mit Frucht.

Aus dem Internet:
Dank des hohen Proteingehaltes sind Linsen sehr gesund und stellen eine wertvolle Eiweißquelle für Vegetarier und Veganer da. Mit über 23 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm liefern die Hülsenfrüchte sogar mehr Proteine als viele Lebensmittel tierischer Herkunft. ( vom 5.2.2020 )

Und nun guten Appetit

Eure Kochjulinchen

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 31.05.2021, 12:27
„ Tomaten –Zucchini Gratin „ für 2 Personen

Ich nehme:


Als Soße nehme ich die fertige von Maggi, Geschmack Tomaten-Zucchini Gratin.

2 mittlere Zucchini
300 Gramm Tomaten, da nehme ich aber die mittlere Größe
50 Gramm Frischkäse fettarm
50 Gramm Streukäse, da nehme ich die einfache Packung mit dem Namen Gratinkäse
10 Minuten Reis im Beutel ( wer großen Appetit hat, dann 2 Beutel, Kochzeit das gleiche )


Gemüse alles abwaschen und klein schneiden. 5 Minuten in der Pfanne dünsten.

Die Soße wird in 200 Milliliter Wasser angerührt und aufgekocht. Der Frischkäse kommt nun in die heiße Soße.

Anschließend kommt alles in die Auflaufform. Angegeben sind 50 Gramm Käse. Der Streukäse wird nun über das gekochte Gemüse gestreut.

Etwa 20 Minuten bei U und O Hitze, überbacken ( Ofen abhängig )

In der Zwischenzeit wird der Basmati Reis im Beutel gekocht.


Tipp:

Dazu passen auch Kartoffeln.



Zum Nachtisch gibt es Joghurt mit Erdbeergeschmack

Wichtiger Internet Hinweis:
Wenn Zucchini bitter schmecken, sollte man sie auf keinen Fall mehr essen. Denn der bittere Geschmack deutet auf Cucurbitacine hin, eine Gruppe von Bitterstoffen, die extrem giftig sind.


Auf der Seite der Firma Kühne steht: Die Zucchini zählt aufgrund ihres hohen Wassergehalts zu einem echten Schlankmacher. Auf 100 g kommt der Sommerkürbis gerade mal auf 20 kcal. Zudem ist sie reich an Vitamin C, Kalium und Antioxidantien.


Und nun guten Appetit

Eure Kochjulinchen

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 07.06.2021, 10:05
„ Pellkartoffeln mit Rollmops „ für 2 Personen

Ich nehme:

8 – 10 mittelgroße Kartoffeln
4 kleine Rollmöpse von Edeka aus der Frischetheke
1 großen Becher Source Creme


Zuerst koche ich die Pellkartoffeln. Die Kochzeit bei Pellkartoffeln ist etwas unterschiedlich, je nach Sorte. Ich kaufe die Küsten Knolle. So ca. 15-18 Minuten benötigen diese. ( Ofen abhängig )

Während die Pellkartoffeln kochen, serviere ich schon die Rollmöpse und die Source Creme.
Mir schmeckt zB. auch gut, wenn so Butterflocken über die Kartoffeln kommen und ich salze klein wenig die Pellkartoffeln, aber bei Salz bin ich immer sehr sparsam.


Tipp:

Dazu passen auch Bratkartoffeln


Zum Nachtisch gibt es Quark mit Banane zerdrückt



Aus dem Internet entnommen
Als Rollmops bezeichnet man einen Heringslappen, in den eine Füllung eingerollt und der mit einem Stäbchen aus Holz oder aus Kunststoff gespießt wird. Die darin eingerollte Füllung besteht meist aus pflanzlichen Beigaben wie Gurken, Zwiebeln, Gewürzen und übersteigt nicht 20 Prozent des Rollmops Gewichtes.



Und nun guten Appetit

Eure Kochjulinchen

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 14.06.2021, 09:10
„ Chicorée Salat „ für 2 Personen

Ich nehme:

2 -3 Chicorée
2 Becher süße Sahne
Saft von 2 Zitronen
1 ½ Löffel Zucker

dazu:
Weißbrot nach Bedarf
Kräuter Frischkäse



Zuerst entferne ich die manchmal etwas braunen Außenblätter vom Chicorée und anschließend schneide ich den unteren Strunk so ca. 3-4 cm. ab.

Dann schneide ich von der dicken Stelle aus ganz dünne Scheiben.

Andere zerlegen z.B. den Chicorée indem sie die Blätter alle einzeln abmachen und dann von der dicken Stelle aus ganz dünn schneiden.

In eine Salatschüssel gebe ich zwei Becher süße Sahne a 200 ml.
2 Esslöffel Zucker und den Saft von 2 Zitronen. Ich verrühre alles und gebe dann den klein geschnittenen Chicorée hinein. Vorsichtig vermische ich dann alles.


Tipp:
Wer möchte kann auch dunkles Brot dazu essen.


Zum Nachtisch gibt es als Dessert einen Griespudding


Aus dem Internet entnommen
Chicorée ist gerade wegen seiner Bitterstoffe übrigens auch sehr gesund, denn diese sind gut für die Verdauung, Stoffwechsel und Kreislauf. Er ist reich an Kalium, Folsäure und Zink, liefert auch Vitamine A, B und C. Außerdem haben 100 Gramm Chicorée nur 16 Kilokalorien, aber sehr viel Inulin.

Chicorée hält sich nach dem Kauf länger frisch wenn er in ein nasses Tuch eingewickelt und in den Kühlschrank gelegt wird.


Und nun guten Appetit

Eure Kochjulinchen

Kochjulinchen
Beiträge: 62
Registriert: 27.12.2020
von Kochjulinchen » 20.06.2021, 05:48
„ Bunte Gemüse Pasta " für 2 Personen
Rezept für den Montag den 21.06.2021 – Etwas früher ins Forum gestellt da ich am Montag verhindert bin.

Als erstes kann ich bei den heißen Temperaturen eine Kaltschale empfehlen. Ich habe mir die von Dr. Oetker, Kalte Schale mit Himbeer-Johannisbeer Geschmack zubereitet. Man benötigt nur Wasser, Zucker und das Päckchen Pulver. Dann etwas kalt stellen.
.....................................................................................................................................................................................

Und nun zum Mittag Essen: „ Bunte Gemüse Pasta „ für 2 Personen:
Ich nehme:
Zu diesem Gericht kann man das Gemüse der Saison sehr gut dazu variieren. Ich habe mich heute entschieden für:
300 Gramm Brokkoli
150 Gramm kleine Tomaten
100 Gramm Karotten
200 Gramm Paprika
KNORR Soße Bunte Gemüse Pasta
50 Gramm Frischkäse
8-10 mittelgroße Kartoffel
Es kann auch das Gemüse verändert werden, Hauptsache so ca. 750 Gramm insgesamt . Auch kann zwischen meinem eigenen Rezept und dem was auf der Soßenpackung angegeben ist, auch umentschieden werden.

Zuerst wasche ich alle Gemüsesorten ab. Beim Brokkoli entnehme ich die Rösschen, die Karotte zerschneide ich in ganz kleine Stücke, die Paprika entkerne ich und zerschneide sie in kleine Stücke und die Tomaten, am besten Cocktailtomaten, teile ich.
In der Pfanne dünste ich alles so ca. 10 Minuten , bis auf die Tomaten, die füge ich am Ende nur dazu. Dann gebe ich den Frischkäse mit hinein und schütte die angerührte Soße ( 250 ml Wasser ) darüber. Erneut koche ich das ganze so ca. 5 Minuten.
Ich schäle die Kartoffeln und setze diese gleichzeitig auf. Die Kochzeit richtet sich nach der Sorte, so ca. 9 – 12 Minuten. Ich stelle sie auf nicht so hohe Stufe sondern so, das das Gemüse zeitgleich fertig ist.

Aus dem Internet:
Pasta, Italienische Pasta. Italienische Pasta oder einfach nur Pasta gehört zu den Teigwaren. Je nach Region oder Pasta-Art besteht der Teig aus Hartweizengrieß oder Weizenmehl, ohne oder mit Eier oder nur mit Eigelb sowie mit oder ohne Flüssigkeit (Wasser und/oder Weißwein) und mit Salz hergestellt.

Tipp:
Zur Pasta kann man Nudeln oder auch Reis essen
Zum Nachtisch gibt es eine Birne

Und nun guten Appetit
Eure Kochjulinchen



cron