Fakten und Thesen,Fähigkeiten der Sehbehinderten und Blinden!

Offtopic
Seewolf
Beiträge: 56
Registriert: 17.09.2018
Wohnort: Berlin
von Seewolf » 01.12.2019, 09:03
Hallo Community .-)

Meine erste These!

Blinde und Ansatzweise Sehbehinderte haben fernab ihrer dreidimensionalen Umgebung
eine abstrackte Denkweise die den meisten Sehenden vorbehalten bleibt.
Ein gutes Beispiel ist die höhere Mathematik.Komplizierte Gleichungen werden in einem Imaginären Raum
abstrackt Mehrdimensional dargestellt und schaffen auf wunderbare weise verblüffende einfachste Lösungen.

Liebe grüße euer Seewolf

p.s.
opps .... vergaß ich doch den Musiktipp des Tages,was für ein schusselkopf ich doch bin!
Zum ersten Advent ein besonderes Stück,es soll euren Tag zu etwas besonderen machen,euch begleiten und euer Herz mit Freude erfüllen!

https://www.youtube.com/watch?v=Sq91fcN_cts

Seewolf
Beiträge: 56
Registriert: 17.09.2018
Wohnort: Berlin
von Seewolf » 01.12.2019, 21:48
Hallo Commuity

Fakten

Blinde lassen sich vom Smartphone oder auch Computer Text vorlesen.
Einige haben die Fähigkeit entwickelt sich Text mit einer enormen Vorlesegeschwindigkeit anzuhören,die unglaublich ist,dementsprechen ist so meine ich,auch die Lerngeschwindigkeit.
Im Video ist ein kurzer Abschnitt mit der Vorlesegeschwindigkeit!

Liebe Grüße euer Seewolf

https://www.youtube.com/watch?v=g_siCT_xSP0

p.s.
Stichwort Geschwindigkeit!
Ween ein Blinder mich überholt,bin ich am Explodieren und versuche dran zu bleiben,prompt laufe ich gegen die nächste Laterne und der Blinde ist nicht mehr zu sehen!

FraueinesMaulwurfs
Beiträge: 5
Registriert: 19.11.2019
von FraueinesMaulwurfs » 02.12.2019, 21:11
Meine These dazu: Sehbehinderte die eigentlich schon blind sind,sich aber auch gerne mal wie sehende benehmen wollen, können am besten gegen Laternen oder ähnliches laufen. Ich hätte nie gedacht dass ich mal zu meinem Mann sagen würde er soll sich doch bitte wie ein blinder benehmen damit er nicht so oft blutet...

Fakt ist: Blinde hören vielleicht nicht immer besser sind aber fokussierter auf akustische Reize und geben diese Aufmerksamkeit auch an ihren sehenden Nachwuchs weiter

Ich hoffe ich durfte mitmachen?

Chris
Moderator
Beiträge: 92
Registriert: 26.12.2014
von Chris » 02.12.2019, 21:35
Je früher man erblindet ist, desto besser hört man. Da das Gehirn keine Leistung mehr für den Sehnerv erbringen muss, verlagert sich das auf andere Sinne, häufig dem Hören. Je früher dieses Training einsetzt, desto besser hört man tatsächlich. Vor allem im musikalischen Bereich ist das sehr deutlich und nachweisbar, dass Blinde z.B. Tonhöhen viel genauer unterscheiden können, oder aber auch die Entfernung zu bestimmten Geräuschquellen sehr gut abschätzen können:

Vor einiger Zeit gab es dazu eine Doku, wo Blinde lernten mittels Echoortung sich im Alltag zurechtzufinden. Für mich als Sehenden ungreifbar, aber trotzdem sehr interessant.

FraueinesMaulwurfs
Beiträge: 5
Registriert: 19.11.2019
von FraueinesMaulwurfs » 03.12.2019, 20:05
Sicher richtig. Mein Mann hat nur leider auch mit den Ohren Probleme und ist recht spät erblindet daher trifft das besser hören auf ihn halt nicht so zu aber er ist da natürlich deutlich konzentrierter drauf. Daher wollte ich das besser hören einschränken...

Seewolf
Beiträge: 56
Registriert: 17.09.2018
Wohnort: Berlin
von Seewolf » 05.12.2019, 11:41
Hallo FraueinesMaulwurfs und Community
@FraueinesMaulwurfs
Deine These trifft es nur zu genau!
Gruß an deinen Mann ... es gibt keine Probleme ... nur Lösungen :-)

https://www.youtube.com/watch?v=KR5fYvbSvf0

Gruß euer Seewolf



cron